Allgemein

GS YUASA: Reduzierung von Treibhausgasemissionen bis 2030

Langfristiges Unternehmensziel bis 2030

Krefeld, November 2021 – Der b?rsennotierte Batteriehersteller GS YUASA Corporation hat sein Unternehmensziel zur Reduzierung von Treibhausgasemissionen bis 2030 vorgestellt („GY 2030 Long-Term Greenhouse Gas Target“). Dieses sieht eine Reduzierung der Netto-Treibhausgasemissionen um mindestens 30% bis zum Gesch?ftsjahr 2030 vor.

Da der durch die globale Erw?rmung verursachte Klimawandel ein wichtiges gesellschaftliches Problem darstellt, arbeitet GS YUASA daran, die Menge an Treibhausgasen zu reduzieren, die das Unternehmen im Rahmen seiner Gesch?ftst?tigkeit ausst??t.

Bereits in seinem F?nften Mittelfristigen Managementplan hat GS YUASA ein Ziel f?r die Treibhausgasemissionen des Unternehmens angek?ndigt. Dieses sieht eine Netto-Reduzierung um 6% des Stands von 2018 bis zum Jahr 2022 vor. Obwohl das Unternehmen derzeit an der Erreichung dieses Ziels arbeitet, hat es nun zus?tzlich ein neues, l?ngerfristiges Ziel festgelegt, um seiner unternehmerischen Verantwortung gerecht zu werden und einen Beitrag zu einer kohlenstoffarmen Gesellschaft zu leisten.

GS YUASA wird ein breites Spektrum von Ma?nahmen umsetzen, das darauf abzielt, den Aussto? von Treibhausgasen im Rahmen seiner Gesch?ftst?tigkeit bis zum Jahr 2030 um mindestens 30% gegen?ber dem Niveau des Gesch?ftsjahres 2018 zu reduzieren.

Zudem wird die GS YUASA Group in Anbetracht der Politik der japanischen Regierung sowie der internationalen Situation
die Umsetzung von Ma?nahmen zur Reduzierung der Treibhausgasemissionen und zur Erreichung der Kohlenstoffneutralit?t weiter vorantreiben.

„GY 2030 Long-Term Greenhouse Gas Target“:
Ausgangsjahr: GJ 2018
Jahr der Zielsetzung: GJ 2030
Umfang: 7 Werke in Japan und 20 Tochtergesellschaften in ?bersee
Ziel der Emissionsreduzierung: Mindestens 30%

Keywords:Treibhausgasemissionen, globale Erw?rmung, Klimawandel, Batteriehersteller, Yuasa

adresse
Source: PR-Gateway2