Allgemein

Rockwell Automation veröffentlicht Geschäftszahlen für das zweite Quartal 2019

Rockwell Automation, Inc (NYSE: ROK) hat seine Finanzzahlen für das zweite Quartal im Geschäftsjahr 2019 bekannt gegeben. Dieses endet mit 1.657,2 Millionen US-Dollar, einem Plus von 0,4 Prozent gegenüber 1.651,2 Millionen US-Dollar im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2018. Das organische Umsatzwachstum wuchs um 3,6 Prozent. Effekte aus der Währungsumrechnung verringerten den Umsatz um 3,2 Prozent.

Blake Moret, Vorsitzender und CEO von Rockwell Automation, kommentiert die Ergebnisse wie folgt: „Unsere Quartalsergebnisse spiegeln das starke Umsatzwachstum von Rockwell Automation in allen Regionen wider, angeführt von einer starken Performance der Prozessindustrie. In den Bereichen Information Solutions und Connected Services verzeichnen wir ein beschleunigtes Wachstum, das in Zusammenhang mit der verbreiteten Umsetzung des Connected Enterprise steht. Unser Wachstum wurde durch einen schwächer als erwarteten Automobilabsatz gedämpft, der sich auf unseren Produktabsatz auswirkte. Der bereinigte Gewinn je Aktie stieg im zweiten Quartal um 8 Prozent.“

Blake Moret weiter: „Unsere strategische Partnerschaft mit PTC entwickelt sich sehr gut. Wir gewinnen profitables Neugeschäft in allen Schwerpunktbranchen und -regionen. Einige unserer Projekte werden nun auch auf weitere Standorte ausgeweitet. Darüber hinaus haben wir im Februar unser Joint Venture Sensia mit Schlumberger bekanntgegeben. Mit Sensia gründen wir den ersten voll integrierten Anbieter von Automatisierungslösungen für das digitale Erdölfeld in der Öl- und Gasindustrie. Wir haben auf diese Ankündigung eine positive Resonanz von der Branche erhalten.“

Die vollständige Pressemeldung (in englischer Sprache) finden Sie unter: https://www.businesswire.com/news/home/20190425005195/en/Rockwell-Automation-Reports-Quarter-2019-Results

Keywords:Rockwell Automation, Geschäftszahlen, PTC, Sensia, Automatisierung, Connected Enterprise

adresse
Source: PR-Gateway